Training im Mikrostudio - Fit durch Reizstrom - © Bodystreet / Oliver Reif
Sport & Fun
© Bodystreet / Oliver Reif
Erfolgreich etwas für seine Körperliche Fitness zu tun, bedeutet Disziplin, Überwindung und viel Zeit. Auspowern und Pushen ist angesagt beim Kampf gegen die Problemzonen. Wenn wir unseren inneren Schweinehund erst einmal besiegt haben, dann zweifelt man schnell daran, ob sich der ganze Aufwand in der Relation zum Ergebnis auch gelohnt hat. Wer würde nicht gerne mit wenig Aufwand zu seiner Traumfigur gelangen? Zeit ist ein wertvolles Gut, gerade heute, da oftmals Stress und Hektik den Alltag beherrschen. Wer darauf gehofft hat, es würden sich neue Wege zum Erfolg auftun, der darf jetzt aufatmen: Mikrostudios, wie die Kette Bodystreet sollen die Erlösung sein!

Spezielle Trainingsgeräte

Denn Mikrostudios sind der neue Trend in der Fitness-Branche und begeistern vor allem das großstädtische Lifestyle-Publikum. Warum? Die Durchlaufzeit ist deutlich geringer, weil das Training auf niedrig dosiertem Reizstrom (EMS-Training) basiert. Die Muskeln werden dabei zusätzlich zur eigentlichen Bewegung stimuliert, was deutlich mehr fordert und ein sehr differenziertes Training möglich macht. Auf speziellen Trainingsgeräten verkürzt sich die Trainingszeit so um ein Vielfaches. Kurze aber effektive Einheiten mit individuellen Schwerpunkten sind ein Teil des Erfolges.

20 Minuten reichen

Gerade einmal 20 Minuten dauert eine Trainingseinheit unter Anleitung eines Experten. Und diese ist maximal Schweißtreibend. Die speziell ausgebildeten Trainer stehen während der Trainingseinheit stets zur Seite und bieten so ausreichend Motivation und Unterstützung beim Erreichen der individuellen Trainingsziele. Man trägt eine Weste und die dazugehörigen Pads welche an allen Hauptmuskelgruppen angeschlossen sind. Die einzelnen Körperpartien werden von einer mobilen Station angesteuert und die Muskeln über Impulse stimuliert sprich kontrahiert. Es findet eine intensivere Kontraktion als beim normalen Krafttraining statt, ohne dass man mit Gewichten arbeitet. Vor allem Zeitmangelgeplagten und Personen mit Rückenschmerzen sollen von diesen Übungsmethoden profitieren.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Fitnessstudios sind die Trainingsflächen wesentlich kleiner als bei klassischen Fitnessstudios - meist nicht größer als 200 Quadratmeter und sie sind alle bewusst reduziert auf eine einzige Trainingsform, dafür aber auch um einiges teurer: Ein Monat in einem der Fitnessstudios der besonderen Art kostet bis zu 80 Euro.


Motorleben.de verrät, wie man den inneren Schweinehund überwindet



Autor: Jules Opoku

 
 
 
Partner von sozene.com
Brasil2014Brasil2014

Das große Infoportal zur Fussball-WM 2014 mit News, Berichten, Reportagen und Hintergründen live aus Brasilien.


Mehr zum Thema Sport:
>> Witzig: Auch Sensenmähen ist Sport. Wo man es versuchen kann, weiß Placesathome
>> Just2guide.com über Biken in der Karibik
>> Applebreak.de stellt eine App vor, die Fitnessirrtümer aufklärt
Sport & Fun
Yoga und Pilates - Trend-Workouts - ©Schröder Media

Yoga und Pilates

Trend-Workouts

Krieger, Heldendreieck und Schulterbrücke - Yoga und Pilates liegen voll im Trend, trimmen den Körper und machen den Geist fit. Wir geben eine kleine Kostprobe, um in die Trend-Workouts hineinzuschnuppern.
Freestyle Scooting - Skaten war gestern - © Brandon Jams

Freestyle Scooting

Skaten war gestern

Konkurrenz für Skateboard und BMX - es wird eng auf den Halfpipes und Ramps Deutschlands: Die Trendsportart Freestyle Scooting aus Australien und den USA überzeugt mit waghalsigen Stunts.
 
 
Keine News in dieser Ansicht.

weitere Portale der MEDIA GROUP ONE Digital GmbH:
just2guide | wirliebenfilme | dine&fine | places@home | finanzhorizonte | motoRleben | its4families | bestofgamers | schönetierwelt | stars&vips